Sie sind hier

14 Schritte für ein Happy Vita

Hurom

Schritt 1: Informieren Sie sich auf Happy Vita

Auf unserem Informationsportal www.happy-vita.de finden Sie unter der Rubrik Themen viele Informationen, wie man sich ausgewogen ernährt, wie man sein Immunsystem aktivieren und wie man ein Leben in Balance leben kann. In unserem Online-Shop finden Sie dazu hochwertige Haushaltsgeräte, informative Bücher und DVDs.

Schritt 2: Kaufen Sie sich hochwertige Küchenutensilien

Mit hochwertigen Küchenutensilien wie Entsaftern, Mixern, Dörrgeräten usw. können Sie für sich und Ihre ganze Familie Getränke und Speisen von guter Qualität herstellen. Happy Vita informiert Sie mit vielen tollen Infos und leckeren Rohkost-Rezepten.

Schritt 3: Kaufen Sie Lebensmittel in guter Qualität

Das A und O bei Lebensmitteln ist die Qualität. Wenn Sie in der glücklichen Lage sind, einen eigenen Garten zu besitzen, dann bauen Sie möglichst viele Lebensmittel wie Obst, Gemüse und Kräuter an. Selbst auf dem kleinsten Balkon lassen sich Kräuter, Sprossen und kleine Gemüsesorten wie Cocktailtomaten, Erdbeeren oder Minipaprika ziehen. Suchen Sie sich Bauern in Ihrer Umgebung und Ihres Vertrauens, bei denen Sie frische Lebensmittel erwerben können. Kaufen Sie Ihre weiteren Lebensmittel im Bioladen. Happy Vita empfiehlt auch, bei Trinkwasser auf beste Qualität zu achten.

Schritt 4: Essen Sie mehr hochwertige Lebensmittel

Hochwertige Lebensmittel sind Lebensmittel, die möglichst frisch und unverarbeitet gegessen werden. Eine sonnengereifte Tomate, die direkt vom Strauch gezupft wird, hat einen höheren Nährwert als Tomaten, die aus der Ferne kommen und schon tagelang im Supermarkt liegen. Kräuter für den Salat, die direkt vor dem Essen geerntet wurden und frisch in das Dressing kommen, sind um ein Vielfaches nährstoffreicher als in Tüten verpackte und haltbar gemachte Kräuter. Minimieren Sie den Konsum von Zucker, Weißmehlprodukten, tierischen Erzeugnissen, Alkohol und Zigaretten. Integrieren Sie mehr Rohkost in Ihre Ernährung.

Schritt 5: Lernen Sie Neues über die Zubereitung von nährstoffreichen Mahlzeiten

Je einfacher, desto besser! Sie müssen nicht stundenlang in der Küche stehen und aus 100 Zutaten ein köstliches Mahl bereiten. Beim Kochen gehen viele Nährstoffe wie Enzyme und einige Vitamine verloren. Wählen Sie häufig frische und rohe Lebensmittel wie zum Beispiel frische Säfte, Salate und Suppen. Bereiten Sie so viele Mahlzeiten wie möglich selbst zu. Informieren Sie sich bei Happy Vita über leckere Rohkost-Rezepte.
Überstürzen Sie jedoch nichts! Sie müssen nicht über Nacht vom Allesesser zum Rohköstler mutieren. Ändern Sie Ihr Essverhalten langsam Schritt für Schritt und ersetzen Sie nach und nach kalorienreiche, fettige und nährstoffarme Lebensmittel durch bessere Alternativen. Auf diese Weise setzen Sie sich nicht unter Druck und schaffen eine langfristige Basis für Ihre ausgewogene Ernährung. Wer plötzlich über Nacht auf alles verzichtet, wird schnell rückfällig werden.

Schritt 6: Entgiften Sie Ihren Körper

Fasten ist zum Beispiel ein guter Weg, Ihren Körper zu entgiften. Eine Möglichkeit wäre das Saftfasten, da Ihr Körper mit Vitaminen, Mineralien und Enzymen versorgt wird, aber keine großen Verdauungsleistungen erbringen muss. Eine gute Methode für den Anfang ist das Fasten am Vormittag, da sich der Körper zu dieser Zeit noch im Ausscheidungsprozess befindet und nicht mit einer Fülle an Lebensmitteln belastet werden sollte. Ein Glas Wasser mit Zitronensaft und ein frisch gepresster Saft unterstützt diesen Ausscheidungsprozess am Vormittag sehr effektiv. Ideal ist ein Fastentag pro Woche.

Schritt 7: Informieren Sie sich über Nahrungsergänzungsmittel

Wenn Sie Ihre Ernährung umstellen - beispielsweise zum Vegetarier, Veganer oder Rohköstler - sollten Sie darauf achten, dass Sie wirklich mit allen Vitalstoffen versorgt sind. Man kann sich von Fertigpizza und Softgetränken ernähren und dabei trotzdem Vegetarier sein. Setzen Sie sich sehr genau damit auseinander, ob Ihr Körper wirklich alle Vitamine, Mineralien und Enzyme erhält. Happy Vita empfiehlt jedoch, stets zuerst zu frischem Obst- und Gemüse, Samen, Nüssen und Sprossen zu greifen.

Schritt 8: Entgiften Sie Ihre Umgebung

Nehmen Sie Ihre Umgebung genau unter die Lupe. Welche Chemikalien verwenden Sie im Haushalt, welche Kosmetika benutzen Sie, wie können Sie sich vor elektromagnetischer Strahlung besser schützen? Verzichten Sie im Haushalt möglichst auf Plastikprodukte. Lagern Sie Ihre Lebensmittel zum Beispiel in Behältern aus Glas oder Porzellan. Verwenden Sie hochwertige Töpfe und Pfannen ohne Antihaft-Beschichtung. Benutzen Sie Kosmetika, die Sie auch essen könnten wie z.B. Kokos- oder Olivenöl als Bodylotion, Gurken- und Avocadomasken für einen schönen Teint oder Bierspülungen für glänzende Haare.

Schritt 9: Praktizieren Sie Yoga und Meditation oder andere Entspannungstechniken

In unserer hektischen Welt sind wir tagtäglich so vielen Reizen ausgesetzt, die unser Körper gar nicht mehr aufnehmen und verarbeiten kann. Bringen Sie mit Yoga, Tai Chi, Qigong, Meditation und anderen Entspannungstechniken Ihren Körper ins Gleichgewicht und zur Ruhe. Vermeiden Sie Stress in Ihrem Leben, denn Stress ist für viele Krankheiten verantwortlich. Zeigen Sie Ihre Dankbarkeit und gehen Sie aufrichtig mit Ihren Mitmenschen um.

Schritt 10: Nutzen Sie die Kraft der Sonne

Gehen Sie - wenn möglich - täglich für 20 Minuten in die Sonne. Lassen Sie dabei viel Sonnenlicht auf die nackte Haut einwirken - ohne Creme und Sonnenschutz. Die Haut sollte man allmählich an die Sonne gewöhnen, so dass kein Sonnenbrand entsteht. Sonnenlicht kann man auch prima essen - und zwar in Form von sonnengereifter Frischkost, die das gespeicherte Sonnenlicht konserviert hat. Leider ist es von Oktober bis März schwierig, UV-B-Licht zu tanken, da es in unseren Breiten zu dieser Zeit kaum vorhanden ist. Daher sollte man eine regelmäßige Zufuhr von Vitamin D in Erwägung ziehen.

Schritt 11: Tanken Sie ausreichend Frischluft

Wer sich oft oder zu lange in geschlossenen Räumen aufhält, tut sich nichts Gutes. Tanken Sie - wann immer möglich - frische Luft. Die beste Qualität bekommen Sie am Meer, im Gebirge, im Wald oder an Wasserfällen.

Schritt 12: Gönnen Sie sich ausreichend Schlaf

Schlafen ist sehr wichtig. Ideal sind 7 bis 8 Stunden täglich, am effektivsten ist der Schlaf vor Mitternacht. Im Schlaf regeneriert sich der Körper, repariert er Schäden und macht Sie fit für den neuen Tag.

Schritt 13: Lachen Sie

Tun Sie alles dafür, dass es Ihnen gut geht. Wenn Sie traurig oder nachdenklich sind, können Sie beispielsweise Ihre Lieblingsmusik hören. Sie werden schnell bemerken, wie Sie sich auf der Stelle glücklicher fühlen. Lachen Sie, tanzen Sie, singen Sie!

Schritt 14: Leben Sie ein Happy Vita



Information

Diese Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Sie sind ausschliesslich für Interessierte und zur Weiterbildung gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt oder Heilpraktiker.