Sie sind hier

Auswahl, Vergleich, Test, Kauf bester Entsafter und Slow Juicer

"Welcher Entsafter ist der beste?"
"Welche Vorteile hat dieser und jener Entsafter?"
"Welchen Entsafter würden Sie empfehlen?"



Slow Juicing


Tag für Tag erhalten wir hier bei Happy Vita jede Menge Fragen zu Entsaftern oder Slow Juicers. Hinzu kommen Fragen zur leichten Reinigung, ob die Entsafter geräuscharm sind, zur optimalen Saftausbeute, zu den Nährstoffen im Saft und, und, und...

Unsere erste Feststellung ist folgende: egal, welchen Entsafter Sie benutzen – Hauptsache: Sie trinken überhaupt frisch gepresste Säfte. Das ist schon mal der halbe Weg nach Rom oder besser gesagt, zu mehr Wohlbefinden.

Mittlerweile sind so viele Entsafter auf dem Markt, dass man im Dschungel der vielen Geräte leicht den Überblick verlieren kann. Je länger man sich mit der Thematik beschäftigt, umso verwirrter wird man, welcher Entsafter denn nun der richtige ist. Schließlich sind die Geräte ja auch nicht gerade billig.

Daher möchten wir Ihnen bei der Entscheidungsfindung gerne weiterhelfen. Wir haben in den letzten Jahren viele Erfahrungen gesammelt, haben mit den unterschiedlichsten Modellen experimentiert und können Ihnen daher mit Sicherheit zu vielen Fragen die richtigen Antworten geben. Der Kauf des richtigen Entsafters ist schließlich eine wichtige Entscheidung und eine wichtige Investition für Ihr Wohlbefinden und eine ausgewogene Ernährung.

Zunächst möchten wir Ihnen erklären, warum frische Säfte so wichtig für Ihren Körper sind.

Warum frisch gepresste Säfte?

Frisch gepresste Säfte sind die schnellste Variante, um Nährstoffe aufzunehmen

Viele Menschen haben eine langsame Verdauung und daher ist die Fähigkeit reduziert, Nährstoffe aus Obst und Gemüse aufzunehmen. Frische Säfte sind hingegen in 15 bis 20 Minuten verdaut. Die Nährstoffe gelangen also besonders schnell in den Blutkreislauf. Bei gekauften Säften sind die Nährstoffe aufgrund von Konservierungsverfahren deutlich reduziert.

In Form von frischen Säften kann man eine große Bandbreite an Obst und Gemüse konsumieren

Viele Menschen essen täglich immer wieder das gleiche Obst und Gemüse oder schlimmer noch: manche essen gar nichts davon. In Form von Säften kann man eine große Vielfalt an Obst und Gemüse konsumieren, die man als ganze Frucht gar nicht essen würde. Frisch gepresste Säfte sind außerdem der beste Weg, die täglich empfohlene Menge – 5 Portionen – an frischem Obst und Gemüse zu essen.

Frisch gepresster Saft hat viele Vorteile für das Wohlbefinden und die ausgewogene Ernährung

Nachdem man eine Weile frisch gepresste Gemüsesäfte getrunken hat, kann man positive Veränderungen feststellen: mehr Energie, bessere Verdauung, schönere Haut und ein verbessertes allgemeines Wohlbefinden.


Slow Juicing

Unterschiede zwischen Zentrifugal-Entsaftern und Kaltpress-Entsaftern

Nachdem man die Vorteile des Entsaftens kennengelernt hat, möchte man am liebsten gleich ans Werk schreiten. Aber welcher Entsafter ist nun der beste?

Mittlerweile gibt es ein großes Angebot an Entsaftern in unterschiedlichen Qualitäten und Preisen. Ein billiger Zentrifugal-Entsafter mag ein guter Start für Anfänger sein und sicher besser, als gar keine frischen Säfte zu trinken. Allerdings muss ganz klar gesagt werden, dass ein Kaltpress-Entsafter oder Slow Juicer die beste Saftqualität produziert und aus Früchten und Gemüse den meisten Saft presst. Also rechnet sich langfristig eine teuere Investition durchaus. Kaltpress-Entsafter produzieren bis zu 35 Prozent mehr Saft als Zentrifugal-Entsafter.

Zentrifugal-Entsafter

Zentrifugal-Entsafter sind in der Regel relativ günstig zu erwerben. Diese Maschinen extrahieren den Saft, indem das Obst und Gemüse mit scharfen Messern zerkleinert und mithilfe von vielen tausend Umdrehungen durch das Sieb geschleudert wird. Diese Zentrifugalkraft trennt den Saft vom Trester.

Pro

• schneller Entsaftungsvorgang
• günstigere Anschaffung
• einfach zu benutzen
• kann auch größere Stücke verarbeiten

Contra

• weniger geeignet für: Blattgemüse, Gräser, Sprossen und Kräuter
• erzeugt weniger Saft
• schlechtere Saftqualität durch Einwirbelung von Sauerstoff und schnellen Umdrehungen
• Saft trennt sich schneller in flüssige und feste Bestandteile
• Schaumbildung
• Lauter aufgrund der vielen Umdrehungen und des Zerkleinerungs-Vorgangs

Kaltpress-Entsafter

Diese Geräte arbeiten mit dem Kaltpress-Verfahren und produzieren einen qualitativ sehr hochwertigen Saft. Kaltpress-Entsafter arbeiten mit geringen Geschwindigkeiten und drücken den Saft aus Obst und Gemüse vorsichtig heraus. Sie sind etwas teurer und auch ein wenig langsamer beim Pressen, aber sie produzieren mehr Saft und eine höherwertige Variante.

Pro

• gut geeignet für Blattgemüse, Gräser, Sprossen und Kräuter
• höhere Saftausbeute
• Saft ist länger haltbar und beinhaltet mehr Enzyme
• eine langsamere Geschwindigkeit bedeutet weniger Hitze und damit weniger Zerstörung von Nährstoffen
• geringe Trennung des Saftes in flüssige und feste Bestandteile
• kaum Schaumbildung
• manche Geräte bieten zusätzliche Funktionen an wie z.B. die Herstellung von Nussmilch, Nussbutter, Sorbet, Pasta und Eis
• das Pressverfahren ist geräuschärmer

Contra

• höhere Anschaffungskosten
• längere Vorbereitung, da die Stücke kleiner geschnitten werden müssen
• im Saft befindet sich etwas mehr Fruchtfleisch


Slow Juicing

Was sollte ein Entsafter können?

• er sollte Blattgemüse, Kräuter und Gräser gut auspressen (mit hoher Saftausbeute)
• er sollte Früchte – auch weichere Sorten – gut auspressen
• er sollte mit dem Kaltpress-Verfahren arbeiten, weil dieser die beste Qualität produziert
• er sollte mit möglichst wenigen Umdrehungen arbeiten, um Sauerstoff-Einwirbelung zu verhindern und eine längere Haltbarkeit zu gewährleisten
• er sollte Nussmilch produzieren können
• er sollte einfach zu reinigen sein
• er sollte leise arbeiten

Welcher Entsafter bietet das beste Preis-Leistungs-Verhältnis?

An folgendem Beispiel lässt sich gut verdeutlich, dass Sie trotz höheren Anschaffungskosten mit einem Kaltpress-Entsafter auf Dauer Geld sparen können. Wenn Sie pro Woche 100 Euro für Obst und Gemüse zum Entsaften ausgeben und mit einem Kaltpress-Entsafter eine 35 Prozent höhere Saftausbeute erzielen, ergibt das in der Woche bereits eine Ersparnis von 35 Euro. Wenn Sie also ein Jahr lang mit einem Kaltpress-Entsafter entsaften, bedeutet dies eine Ersparnis von 1.820 Euro. Das heißt, der Entsafter macht sich bereits innerhalb eines Jahres mehrfach bezahlt.
Der Kaltpress-Entsafter produziert nämlich einen wesentlich trockeneren Trester als ein Zentrifugal-Entsafter, beinhaltet mehr Nährstoffe im Saft und erzeugt weniger Abfall.

Welcher Saft enthält den höchsten Nährwert?

Dies ist eine wichtige Kaufentscheidung. Sie sollten darauf achten, dass der Entsafter die beste Saft-Qualität erzielt und dass so wenig wie möglich Nährstoffe verloren gehen. Kaltpress-Entsafter arbeiten mit langsameren Geschwindigkeiten (zwischen 40 und 80 Umdrehungen) und sorgen dafür, dass die Wärmeentwicklung minimal ist. Dies sorgt dafür, dass der Saft nicht nur sehr gut schmeckt, sondern dass sich auch wenig Schaum (Sauerstoff-Einwirbelung = Oxidation) bildet und dass sich der Saft nicht so schnell in flüssige und feste Bestandteile trennt. Noch wichtiger: Die Enzyme und Nährstoffe bleiben bei einem Kaltpress-Entsafter optimal erhalten. Tests haben ergeben, dass in Säften, die mit einem Kaltpress-Entsafter hergestellt wurden im Gegensatz zu Zentrifugal-Entsaftern bis zu 40 Prozent mehr Vitamin C enthalten ist, bis zu 60 Prozent mehr Vitamin A und eine 35 bis 50 Prozent höhere Saftausbeute.

Wie lange sind die frisch gepressten Säfte haltbar?

Darüber lässt sich keine genaue Aussage machen, denn es kommt auf die Frische der Produkte, die Art von Obst und Gemüse sowie die Lagermethode an. Unsere Empfehlung ist, den Saft sofort nach dem Pressen zu trinken, da er dann den besten Geschmack bietet und die höchste Nährstoff-Konzentration hat.

Aber Sie können den Saft natürlich auch im Kühlschrank lagern – am besten dunkel und in Glasflaschen. Fruchtsäfte sind bis zu zwei Tagen haltbar, Gemüsesäfte in der Regel einen Tag.

Welcher Entsafter lässt sich schnell reinigen?

Die meisten neueren Modelle der Kaltpress-Entsafter, die vertikal entsaften, haben ein Selbstreinigungs-System, die den Entsafter vorreinigen und verhindern, dass der Trester an den Einzelteilen festkleben kann. Manche Geräte haben sogar Bürsten, die während des Pressvorgangs die Wände des Saftbehälters sauber halten.

Nach dem Pressen können Sie außerdem das Juice-Cap am Saftbehälter verschließen, anschließend Wasser einfüllen und den Entsafter für einige Sekunden laufen lassen. Danach lassen Sie das Wasser abfließen. Somit ist der Entsafter bereits vorgereinigt oder sie gießen nochmals Wasser nach, das Sie dann im Entsafter bis zum nächsten Pressvorgang stehen lassen. So wird verhindert, dass Obst- und Gemüsereste festkleben oder es zu Verstopfungen kommt.

Ich möchte Grüne Säfte, Säfte aus Zitrusfrüchten, Gemüsesäfte und frische Nussmilch herstellen – welcher Entsafter ist ideal?

Viele vertikal arbeitende Kaltpress-Entsafter, sind hervorragende Alleskönner. Sie verarbeiten ohne Probleme grünes Blattgemüse, Gräser, Kräuter, Sprossen und weiche Früchte. Man kann außerdem Nussmilch herstellen, so dass man nicht ein zweites Gerät dafür oder einen Mixer kaufen muss. Nussmilch, die mit einem Kaltpress-Entsafter hergestellt wurde, hält außerdem länger als mit anderen Methoden.

Welchen Entsafter empfehlen wir nun?

Wer einen sehr guten Alleskönner kaufen möchte, ist mit einem Hurom, Sana by Omega EUJ808, Zebra Juicer am besten beraten.
Für Rohkost-Freaks oder Saft-Experten, die großen Wert auf beste Qualität bei Säften aus grünem Blattgemüse, Gräsern und Kräutern legen, ist der Angel Juicer oder der Sana by Omega EUJ707 ideal geeignet.

Hier geht's zu unseren ausgewählten und von uns empfohlenen und getesteten Entsaftern: Entsafter & Slow Juicer von HAPPY VITA

Wenn Sie weitere Fragen zu Entsaftern und Saftpressen haben, kontaktieren Sie uns bitte unter:

+49 (0)821 52 79 11
oder per Email unter: info@happy-vita.de

Wir helfen Ihnen gerne bei allen Fragen zu Entsaftern und Saftpressen weiter

Ihr HAPPY VITA TEAM aus Augsburg



Information

Diese Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Sie sind ausschliesslich für Interessierte und zur Weiterbildung gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt oder Heilpraktiker.